ÖPNV CSU-Monatsversammlung Ralf Kreutzer

ÖPNV im Mittelpunkt der CSU-Monatsversammlung

Der ÖPNV (Öffentliche Personennahverkehr) stand im Mittelpunkt der CSU-Monatsversammlung. Ralf Kreutzer, der Niederlassungsleiter der RVO informierte über sein Unternehmen und insbesondere über die Neuerungen im Mittelzentrum Schongau-Peiting-Altenstadt. Der Tarif wird einfach, gilt für Stadtbus und RVO und die Haltestellen verbessert. Für 4 € kann man den ganzen Tag im Mittelzentrum mit allen Bussen fahren.
ÖPNV CSU-Monatsversammlung
Die Beschilderung an den Haltestellen wird lesbar und übersichtlich, versprach Kreutzer. Für eine Fernbusanbindung sieht er als Hauptproblem, dass die Haltestellen laut Vorschrift mindestens 50 km auseinander liegen müssen. Da scheidet Schongau als Haltepunkt aus, wenn z.B. schon Haltestellen in Kaufbeuren, Landsberg oder Weilheim liegen. Ein Pendelbus Schongau-Augsburg wäre zwar denkbar, wird aber wohl an den Kosten scheitern. Diese würden im Monat über 20.000 € liegen und müssten von den Landkreisen übernommen werden. Selbst wenn sich der hiesige Landkreis engagiert, dürfte in Landsberg das Interesse begrenzt sein. Nach Landsberg/Augsburg wäre sicher die Reaktivierung der Fuchstalbahn die sinnvollste Lösung. Die Einbindung des Raums Schongau in die Metropolregion München wird kommen, so Kreutzer.

Wann dies erfolgt, lässt sich noch nicht abschätzen. Dann wird man mit einer Karte nach München fahren und sowohl in München als auch im Raum Schongau alle Verkehrsmittel nutzen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.