Kategorie: Ortsverband

Haus für Kinder voll in Betrieb

Haus für Kinder voll in Betrieb

Das neue Schongauer “Haus für Kinder” wurde 2017 eröffnet und jetzt sind auch die Außenanlagen fertiggestellt. Es wird sehr gut angenommen und ist für Schongau dringend nötig gewesen. In zwei Kindergartengruppen werden je 25 Kinder betreut, in einer weiteren Gruppe mit 3 E-Plätzen 19 Kinder und dazu besuchen noch 12 Kinder den Hort, so der Leiter Ludwig Hahn. Architekt Siegfried Bommersbach, Stadtbaumeister Dietrich und sein Stellvertreter Thomas erläuterten das Raumkonzept und die Einrichtung. Ein großzügiger Spielflur erschließt die farbig gestalteten Gruppenräume, Akustikdecken sorgen für eine gedämpfte Geräuschentwicklung. Die Außenanlagen sind erinnern an die Lage im früheren Lechbett und bieten als Inseln und Boote gestaltete Spielmöglichkeiten.

Haus für Kinder Schongau

Die CSU überzeugte sich bei Ihrem Rundgang davon, dass das großzügige Raumkonzept und die gelungene Gestaltung dafür sorgen, dass sich die Kinder dort wohlfühlen. Dafür wichtig ist natürlich auch das engagierte Personal. Damit dafür gesorgt ist, hat sich die CSU im Stadtrat dafür eingesetzt, dass die Praktikantenvergütung stärker erhöht wird, als von der Verwaltung vorgeschlagen. Außerdem sollen die Tariferhöhungen an die Praktikanten weitergegeben werden.
Fraktionsvorsitzender Eberle erinnerte daran, dass die CSU schon frühzeitig auf den Bedarf für die weitere Betreuungsplätze hingewiesen hatte und es der CSU weiter wichtig ist, dass es auch gute Betreuungseinrichtungen in oder nahe der Wohngebiete gibt (kurze Wege für kurze Beine).

Haus für Kinder Schongau

…und nach dem anstrengenden Rundgang im Haus für Kinder nehmen Paul Huber und Barbara Eichelberg ein erfrischendes Bällebad…

CSU Flohmarkt

CSU Flohmarkt

Viel los am Marienplatz

war zumindest am Samstag, als die CSU wieder zum Altstadtflohmarkt einlud. Händler aus nah und fern boten Kunst, Krempel und Raritäten an. Und bei dem schönen Wetter kamen auch die Besucher zahlreich, um zu bummeln, zu stöbern und das eine oder andere Schnäppchen zu machen. Gute Schnäppchen gab es auch am Stand der CSU, die in diesem Jahr die Besucher mit Grillfleisch und Grillwürsten versorgte. Dazu kam noch ein eigener Stand mit Raritäten, gespendet von den Mitgliedern.
Der Erlös fließt aber nicht in die Parteikasse, sondern wird wie auch im letzten Jahr an eine gemeinnützige Einrichtung weitergeleitet. Vielen Dank an die Helfer und besonders an Rudi Mahl, der wieder für einen reibungslosen und professionellen Ablauf sorgte, so der Ortsvorsitzende Dr. Kellermann. Die Aktion “Schongau belebt” schloss sich mit ihrem Gehsteigflohmarkt an, so dass es auch außerhalb des Marienplatzes zahlreiche Schätze zu bewundern und kaufen gab.